Montag, März 06, 2017

Rezension "Phil Collins Da kommt noch was - Not dead yet"

9783453201217_Cover
Für den Randomhouse Verlag durfte ich die Phil Collins Biographie lesen, herzlichen Dank dafür!

Phil Collins ist eine coole Socke, so sieht es mal aus!
Ich bin mit Ihm gross geworden, habe in der 10.Klasse zu" In the Air Tonight" meine Sportprüfung abgelegt und zu "Mama" mit dem Metzi in der Schuldisco getanzt :D, um so mehr habe ich mich auf das Buch gefreut.

Das Buch ist lang! Über 500 Seiten, da hat man gut was zu lesen. Das ich gebundene Bücher mag schrob ich ja schon diverse Male.
 Von der Kindheit angefangen, über die musikalischen Anfänge , wie er zu Genesis kam und später Solo angefangen hat, alles ist chronologisch beschrieben. Das Buch ist wunderbar ehrlich und sehr menschlich geschrieben. Es werden sehr viele Personen erwähnt, deshalb habe ich recht lange gebraucht.
Ich habe mich aber keinen Moment gelangweilt. Es ist grossartig kurzweilig geschrieben. Der Mann hat einen tollen Humor und reflektiert sein Leben sehr gut. Kein Fehler wurde weggelassen, das macht ihn noch sympathischer.
Ich kenne die Musik recht gut aber vom Menschen dahinter wusste ich bisher nicht viel. So eine Biographie ist ja auch bissel wie stalken *gacker* ich wusste nicht das er 3 mal verheiratet und auch 3 mal geschieden ist und mit 55 Alkoholiker war.
Wieviel Kraft so eine Kariere kostet und wie die auch auf den Körper geht, da denkt man ja selten drüber nach.

Sehr gut hat mir ausserdem gefallen, das es sehr viele Privatfotos zu sehen gibt, das macht alles noch einmal realistischer und intimer.

Das Buch kann ich Euch sehr empfehlen, trotz diverser Satzbau- und Druckfehler.

Da eine diskrete Werbung im Buch war, läuft hier seit 2 Wochen dieses:
IMG_1348