Freitag, November 04, 2016

Rezension "Lou und Ihr Männerballett" Nat Luurtsema

Für das Randomhouse Bloggerportal  durfte ich das Buch lesen.

Wer gern flotte und lustige Sachen liest, ist mit dem Buch gut bedient!

Rezension Lou und Ihr Männerballett

Der Klappentext klang witzig also habe ich mich beworben. Was mich allerdings ganz wuschig macht ist das überflüssige "c" bei der Größe *eek* kann ich gar nicht hinschauen! Das sollen schliesslich 1,78m sein.

Lou Brown: 15 Jahre, soziale Außenseiterin, altkluge Nervensäge, 1,78 cm und immer noch am Wachsen. Sie war eine der schnellsten Schwimmerinnen auf dem Weg nach Olympia. Bis sie kurz vor dem Ziel glorios scheiterte. Jetzt trainiert Lou drei megaheiße Jungs, die bisher immer zu cool waren, um mit ihr auch nur zu reden. Für eine Talentshow. In einem Sport, der für sie auch irgendwie neu ist. In einem Fischtank. In, glaubt es oder nicht, Unterwassertanz! Ja, Lous Leben ist sehr schnell sehr seltsam geworden. Aber seltsam ist ja nicht immer schlecht, oder?


Das Cover ist lustig gemacht  und hat trotz Taschenbuch Klappen, die mag ich als Lesezeichen sehr gern. Wobei das Buch so lustig und kurzweilig geschrieben ist, das ich nur zur Mittagspause ein Lesezeichen brauchte. Abends war ich schon durch :D.

Das ist ein Jugendbuch und für dieses Alter auch wunderbar spritzig geschrieben. Ich musste des öfteren laut lachen und dem hauseigenen Pubertisten die Stellen vorlesen. Jetzt will er das Buch auch unbedingt lesen.
Am Beginn des Buches hat Lou einen wichtigen Wettkampf, welchen sie grandios vergeigt und  es ist klar, es wird nix mit der Schwimmkarriere. Damit fällt Sie in ein tiefes Loch. Viele Jahre Leistungssport und plötzlich nix mehr. Ihr fällt auf das sie in der Schule und im Leben viel verpasst hat. Die einzige und beste Freundin war aus dem Schwimmteam und ist im Trainingslager.
Trauer und Niedergeschlagenheit werden wunderbar dargestellt mit der richtigen Portion Pubertätsdrama noch dazu. Bis drei Jungen Lou als Trainerin wollen, für eine Talentshow und damit es was aussergewöhnliches ist, als Unterwassertanztruppe.
Es ist wunderbar zu lesen wie Lou sich in Ihrem neuen Leben einfindet, neue Freunde kennenlernt, sich selber entdeckt und erkennt das es noch mehr als Leistungssport gibt. Das manches im Leben zum scheitern verurteilt ist um wieder mit etwas Neuem anzufangen.
Alles witzig und locker flockig geschrieben.

Ich finde das Alter ist perfekt dargestellt mit allen Höhen und Tiefen. Teilweise überdreht ...wer aber wie ich ein Exemplar der Altersklasse daheim hat, weiss das die so ticken ;D. Die Familie ist gut dargestellt worden, eine verquere Familiensituation, die Eltern geschieden und wohnen trotzdem zusammen. Das Geld ist knapp aber der Zusammenhalt ist da und darauf kommt es ja nun einmal auch an.

Ein wunderbares Buch! Ich fühlte mich grossartig unterhalten und Danke das ich es lesen durfte!