Freitag, Mai 13, 2016

Rezension „Unsichtbare Wunden“ von Astrid Frank ; Verlag Urachhaus

wie schon „ Das hier ist kein Tagebuch“  durfte ich für den Verlag Urachhaus ein Jugendbuch lesen.



12v12

Ich habe lange gebraucht, das Buch geht sehr nahe!

Mein Sohn hat das gleiche Alter. Das ist einfach kein Buch für unterwegs in der Bahn!

„Anna ist hübsch, klug ,fröhlich und führt ein unbeschwertes Leben. Mit der besten Freundin wie siamesische Zwillinge unterwegs… und 19 Monate später ist Anna tot“

Anna und Manu sind beste Freundinnen und nichts kann sie trennen. Bis die coole Nina neu in die Klasse kommt und einfach von der Entwicklung her weiter ist als Anna, welche sich nur für Ihr Pferd interessiert. Als sich Paul,  in den sich Manu verliebt hat dann auch noch in Anna verguckt hat, eskaliert das ganze.

Die Autorin Astrid Frank hat die Geschichte und Personen sehr realistisch in einer sehr bewegenden Geschichte dargestellt. Das Buch ist sehr interessant aufgebaut. Es gibt immer ein Kapitel des Tagebuchs von Anna und ein Kapitel nach Annas Tod, wie der Vater damit leben muß und das Leben weitergeht. 
Mir persönlich ging natürlich der Part des Vaters sehr nah, einfach weil wir in etwa das gleiche Alter haben und ich mich gut in seine Gedanken hineinversetzen kann. 


Einer fängt an und es müssen nicht einmal alle mitmachen .Es reicht das es geduldet wird und schon setzt die Mobbingspirale ein. Die Dynamik hat mich sehr schockiert und die Tatsache wie aus einem fröhlichen Kind ein Mädchen wird, welches sterben will und jeden Lebensmut verloren hat.

Zum Thema habe ich schon einige Reportagen gesehen, leider ist das keine Utopie und ich kann als Mutter nur hoffen mein Kind gut für´s Leben zu stärken.

Das Buch sollte dringend im Unterricht behandelt werden und Pflicht an der Schule sein um Mobbing vorzubeugen. Wir haben es da gut getroffen unsere Schule ist da sehr engagiert.

Das ist auch der Grund warum ich mich beworben habe, zum einen weil mich das Thema interessiert und zum anderen weil das Buch genau wie das vorherige des Verlages von mir der Schulbibliothek gespendet wird.


Produktinformation

ISBN-13: 
 978-3-8251-7966-3 
Erscheinungsjahr: 
 2016
Auflage: 
 1 
Extras: 
 Umschlaggestaltung: Rothfos & Gabler, Hamburg 
Einband: 
 Gebunden 
Seiten: 
 288 
Verlag: 
 
Altersstufe: 
 ab 13 Jahren